Mega Moolah ermöglicht Millionengewinne dank progressiver Jackpots

Mega Moolah auf Malle online zocken – Wie ist die Rechtslage bei einem Gewinn?

Auch im Urlaub wollen viele Menschen ihren Hobbies aus der Heimat frönen. Wer sich gerne in Deutschland im Online Casino mit unterschiedlichen Automatenspielen die Zeit vertreibt, der möchte das wahrscheinlich auch in Palma, Alcudia oder Valldemossa machen. Einer der populärsten Slots im Moment ist mit Sicherheit Mega Moolah, der Jackpot-Gewinne in Millionenhöhe verspricht. Die entscheidende Frage für Spieler aus Deutschland dabei lautet jedoch: Was passiert, wenn ich mich in Spanien befinde und tatsächlich den Jackpot gewinne? Wird mir das Geld auch wirklich ausbezahlt oder verbietet das die aktuelle Rechtslage?

Was ist Mega Moolah?

Bei Mega Moolah handelt es sich um einen beliebten Slot in Online Casinos. Das Automatenspiel wurde von dem bekannten Softwareentwickler für Glücksspiele Micrograming entwickelt. Die Besonderheit bei Mega Moolah ist der progressive Jackpot. Dabei handelt es sich um eine besondere Art von Jackpot, bei dem der Gewinnbetrag nicht wie bei anderen Spielen festgelegt ist, sondern mit jedem Einsatz, den ein Spieler auf das Spiel setzt, steigt. Das bedeutet, jedes Mal, wenn irgendwo auf der Welt jemand Mega Moolah spielt und einen entsprechenden Einsatz tätigt, wird ein Teil dieses Einsatzes dem progressiven Jackpot hinzugefügt. Die Mega Moolah Erfahrungen zeigen, dass durch diese Methodik der Jackpot schnell anwachsen und enorme Summen erreichen kann. Mit seinen Millionen-Gewinnen hat es der Video Slot sogar ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Der Grund dafür: Ein Spieler aus Belgien hatte im April 2021 einen Rekordgewinn bei Automatenspielen erreicht und dabei 19 Millionen Euro eingesammelt. Insgesamt wurden beim Mega Moolah Jackpot bereits über 1,3 Milliarden Euro an Echtgeld Gewinnen ausbezahlt.

Mega Moolah im Online Casino auf Mallorca zocken

Wer etwas Spielspaß im Urlaub auf Mallorca sucht, findet diesen unter anderem im Luckia Casino Mallorca direkt an der Bucht von Palma nur wenige Meter vom Zentrum der Stadt entfernt. Die Spielothek befindet sich in Porto Pi Centro in der Nähe des gleichnamigen Einkaufszentrums und des Kreuzfahrthafens. Doch immer mehr Zocker bevorzugen das Verweilen an ihrem Urlaubsort und spielen lieber über ihr Smartphone oder das Tablet. Kein Wunder, denn Mallorca bietet eine gute Internet-Abdeckung. So besteht keine Gefahr, dass die Verbindung genau dann abbricht, wenn ein lukrativer Gewinn in Sicht ist. Und das ist bei Mega Moolah fast ständig der Fall. Das Spiel selbst besteht aus insgesamt fünf Walzen mit 25 Gewinnlinien und einem afrikanischen Safari-Thema. Die Symbole auf den Walzen umfassen verschiedene Tiere wie Löwen, Elefanten, Giraffen, Zebras und Büffel. Darüber hinaus gibt es auch Standard-Spielkartensymbole wie A, K, Q, J und 10. Der progressive Jackpot wird in den Stufen Mini, Minor, Major und Mega angeboten. Der Hauptpreis ist dabei der Mega Jackpot mit einem Mindestgewinn von einer Million Euro. Besondere Mega Moolah Tricks sind dafür nicht erforderlich, denn der Jackpot ist nicht abhängig vom Einsatz oder den Symbolkombinationen auf den Walzen, sondern wird zufällig ausgelost. Je öfter Mega Moolah gespielt wird, desto größer ist demnach auch die Chance auf einen Jackpot. Doch die rechtliche Situation von Online Casinos in Spanien kann Bedenken bei den Touristen wecken.

Online Casinos in Spanien – Was ist erlaubt und was nicht?

Online Glücksspiel ist in Spanien sehr populär. Laut einer Umfrage des Verbandes Cejuego spielen neun von zehn erwachsenen Spaniern regelmäßig in Online Casinos oder auf ähnlichen Webseiten. Dementsprechend positiv ist auch das grundsätzliche Image. Wer beim Spiel im Online Casino auf Nummer Sicher gehen möchte, kann auch von Mallorca aus auf die Anbieter mit deutscher Glücksspiel-Lizenz zugreifen. Diese gelten immer noch als die sicherste Variante für deutsche Nutzer. Das Problem dabei: Ein Mega Moolah Casino findet sich darunter leider nicht. Wer diesen Slot zocken möchte, muss deshalb auf ein Online Casino mit spanischer Lizenz ausweichen. In Spanien gibt es eine Regulierungsbehörde für Glücksspiele, die Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ). Wer im Land spielt, sollte sicherstellen, dass das gewählte Online-Casino über eine gültige Lizenz der DGOJ verfügt, um legal und sicher zu spielen. Bei den Lizenzen gibt es jedoch eine Tücke: Sie sind zumeist nur auf eine oder mehrere Regionen des Landes beschränkt. Bei Lizenzen, die nur auf eine einzige Region begrenzt sind, kann unter Umständen eine regionale Regulierungsbehörde zuständig sein, in allen anderen Fällen werden die Lizenzen vom Staat reguliert. Wer in Spanien im Online Casino spielen möchte, sollte zudem auf jeden Fall das Mindestalter beachten: Genauso wie in Deutschland sind Glücksspiele auch in Spanien erst ab 18 Jahren erlaubt.

Die Rechtslage, wenn der Jackpot geknackt wird

Informationen über rechtliche Situationen und Erfahrungen über Mega Moolah Jackpot Slots erhält man auf der Vergleichs-Plattform 24-7onlinecasinos.com/mega-moolah/. Grundsätzlich ist es egal, von welchem Teil der Welt aus der Jackpot geknackt wird. Eine Ausnahme davon wäre lediglich, wenn Mega Moolah in einem bestimmten Land ausdrücklich verboten ist. Das ist jedoch in Spanien nicht der Fall. Ein wichtiges Thema im Rahmen eines Gewinns ist die Steuer. In Spanien gibt es eine Steuer auf Glücksspiele. Die spanische Regierung erhebt eine spezielle Steuer, die als „Impuesto sobre Actividades de Juego“ (Steuern auf Glücksspielaktivitäten) bekannt ist. Diese Steuer gilt für verschiedene Formen des Glücksspiels, einschließlich Online-Glücksspiel. Die Steuersätze können dabei variieren und sind auch von der Art des Glücksspiels und der Höhe der Einsätze abhängig. Die genauen Details können jedoch komplex sein und sollten deshalb zur Sicherheit im Vorfeld von einem Steuerberater oder einem Fachmann überprüft werden, um eine genaue Auskunft zu erhalten.

In Deutschland sind Gewinne aus Glücksspielen grundsätzlich steuerfrei. Diese Regelung gilt aber nur dann, wenn der entsprechende Anbieter seine Lizenz innerhalb der Europäischen Union hat. Ist das nicht der Fall, so muss der Gewinn auch in Deutschland entsprechend versteuert werden. Auch das Alter spielt eine wichtige Rolle bei der Rechtslage. Hat ein Spieler beispielsweise bei der Registrierung in einem Online Casino falsche Angaben dazu gemacht, weil er noch nicht 18 Jahre alt ist, so wurde der Gewinn auch nicht rechtmäßig erworben. Deshalb besteht in diesem Fall die Gefahr, dass die Auszahlung des Jackpots verweigert wird.