Überspringen zu Hauptinhalt

Zuckersucht: Strategien, um Lust auf Zucker zu besiegen

Haben Sie schon mehrfach versucht, weniger Süßigkeiten zu essen, aber keine positiven Ergebnisse erzielt? Damit sind Sie nicht allein. Jeder liebt Süßigkeiten, aber gleichzeitig weiß jeder sehr genau, dass man es mit dem Zucker nicht übertreiben sollte. Und dann, wenn man sich entschlossen und motiviert fühlt, beschließt man, dem Zucker ganz und gar abzuschwören. 

Desserts werden als Genussmittel bezeichnet, und in der Tat machen süße Speisen Freude und verbessern die Stimmung. Manchmal führt übermäßiger Verzehr zu negativen gesundheitlichen Folgen wie Diabetes, Fettleibigkeit, Karies, Hautproblemen und anderen Krankheiten. Sie müssen also auf Süßigkeiten verzichten? Aber wie, wenn die Liebe zu Süßigkeiten manchmal zu einer echten Sucht wird?

Dank Ihres starken Willens überstehen Sie einige schwierige Tage, aber schließlich holt Sie die Lust auf Süßes ein, und Sie beginnen, nachts buchstäblich von Schokolade zu träumen. Kommt Ihnen dieses Szenario bekannt vor? Vielleicht ist es an der Zeit, einen anderen Ansatz zu wählen. Wie können Sie die Zuckermenge in Ihrer Ernährung auf ein vernünftiges Maß reduzieren und sich gleichzeitig keine Gedanken darüber machen? Hier sind sind einige Strategien, wie man Zuckergelüste in den Griff bekommen kann.

Strategien gegen Zuckersucht

  • Halten Sie Ihren Blutzuckerspiegel konstant

Unregelmäßige Mahlzeiten führen dazu, dass der Blutzuckerspiegel sehr niedrig wird. Dann greift man oft zu zuckerhaltigen Snacks. Um es vorzubeugen, sollte man sich richtig ernähren. Das bedeutet, man sollte keine lange Essenspausen zwischen den Mahlzeiten machen, aber auch nicht zu oft essen. 

  • Befreien Sie sich von ungesunden Ritualen

Viele Menschen haben das Bedürfnis, nach der Hauptmahlzeit eine Tasse Tee oder Kaffee mit etwas Süßem zu genießen. Für viele Menschen ist dieses „Ritual“ so wichtig, dass sie sich ohne es nicht richtig gesättigt fühlen. Ernährungswissenschaftler schlagen in diesem Fall vor, den Körper auszutricksen. Geben Sie ihm das übliche Dessert und ersetzen Sie die Süßigkeiten oder den Kuchen durch gesunde Trockenfrüchte. Wenn Sie also einen Weg finden wollen, den Heißhunger auf Süßes zu überwinden, ist es besser, sich allmählich daran zu gewöhnen, Tee und Kaffee ohne Süßigkeiten zu trinken und den Geschmack der Getränke selbst zu genießen.

Essen Sie gerne Süßigkeiten, wenn Sie Spiele in einem echtgeld casino genießen, dann ersetzen Sie die durch gesunde, aber leckere Snacks.

3. Verwenden Sie spezielle Techniken

Eine der Techniken, um für immer mit Süßigkeiten aufzuhören, ist eine Tabelle der Lieblingsspeisen, die aus mehreren Spalten besteht. In die erste schreibt man das Produkt, in die zweite seine Eigenschaften, ausgehend von der Frage „was“. Die Antwort „süß“ trifft hier natürlich nicht zu. Zum Beispiel, wie Sie den Kuchen empfinden – weich oder hart, Schokoladen- oder Karamellgeschmack.

Der nächste Schritt besteht darin, Ihre Assoziationen mit diesem Produkt zu benennen. Zum Beispiel eine Lieblingsgroßmutter, die Sie mit einem süßen Kuchen gefüttert hat. Dann ist der Mechanismus auch klar: Es fehlt an dieser Liebe, und wir ersetzen sie durch das Produkt der „Großmutter“. Oder nehmen wir an, es gab eine Familientradition, im Urlaub Eis zu essen. Und jetzt, wenn eine Person müde ist, will sie Eis essen. Hat man rausgefunden, was ihm fehlt, sollte man nach besseren Alternativen suchen. Tatsächlich braucht die Person nicht so sehr Süßes, sondern eher Emotionen. 

Bevor Sie also auf ein Lebensmittel verzichten, sollten Sie sich also überlegen, womit Sie den Genuss ersetzen wollen. Es gibt ermutigende Hinweise darauf, dass der Körper nach einigen Wochen des Feilschens und Verleugnens beginnt, frisches Obst als Brownies zu akzeptieren. Das Obst enthält zwar auch jede Menge Zucker, aber wenigstens sind Ballaststoffe und Antioxidantien enthalten, die die negativen Auswirkungen auf den Körper verringern.

4. Setzen Sie auf Lebensmittel die reich an Eiweiß sind

Der einfachste Weg, den Zuckerkonsum zu reduzieren, ist, mehr Eiweiß zu essen. Mehr Eier, Nüsse, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und Fleisch zu essen, ist nicht nur lecker, sondern auch gut für die Gesundheit und die Figur. Eine ausgewogene Ernährung kann Heißhungerattacken vorbeugen. 

5. Machen Sie Sport oder finden Sie ein neues Hobby

Manche Menschen finden, dass Bewegung und zusätzliche angenehme Reize wie ein Lieblingshobby helfen können, das Verlangen nach Süßigkeiten zu reduzieren. Versuchen Sie, ein Dutzend Kniebeugen zu machen oder im Büro spazieren zu gehen und Arbeitsthemen zu besprechen, anstatt eine Kaffeepause mit Süßigkeiten zu machen – vielleicht ist das Ihre Option?

Möchten Sie Ihren Zuckerkonsum auf Dauer reduzieren, sollten Sie außer den oben genannten Techniken auch medizinisch untersuchen lassen. Oft signalisiert unser Körper mir Lust auf Süßes, dass ihm bestimmte Nährstoffe fehlen (zum Beispiel Chrome, Zink oder Magnesium). 

 

An den Anfang scrollen