Tipps für ein gutes Selbstwertgefühl von Jane Uhlig

Zwischen Schönheitswahn & Anerkennung: Warum wir so gerne perfekt sein wollen 

Viele Menschen mit schlechtem Selbstwert arbeiten daran, perfekt zu sein. Das heißt ein Leben – wenn möglich – ohne Fehler zu führen. Dadurch stehen wir ständig unter Stress. Das Problem ist, man befindet sich immer im Hamsterrad.

Die Menschen, die ständig nach einem Höher, Weiter, Besser streben, fühlen sich niemals langfristig richtig glücklich. Deshalb haben auch viele Erfolgreiche so viele Selbstzweifel. Oft meinen sie Erfolg wäre Glück. Oh Mann, was für eine Misere.

Unser Ballermann® Radio Fitnesscoach über Beauty-Wahn & Selbstwert

Menschen mit einem extremen Schönheitswahn leiden oft unter einem schlechten Selbstwert. Man kann sich ja auch stundenlang mit Abnehmen, Figur formen, Gesichtskorrekturen, Haaren und Kleidung oder Statussymbolen beschäftigen. Eine schlechter Selbstwert wird hier auf Äußerlichkeiten projiziert, weil man konkret an Maßnahmen arbeiten kann. Aber es wird hier schwieriger, je älter ein Mensch wird. Denn die Menschen, die sich ausschließlich über Äußerlichkeiten definiert haben, kommen schwer mit dem Alter klar. Die Sucht nach Anerkennung steht täglich auf der Tagesordnung. Ablehnung kann kaum ertragen werden. So kann es aber passieren, dass das wahre Wesen der Innerlichkeit nicht zur Entfaltung kommen kann. Oft schlagen viele auch einen falschen Lebensweg ein. Und das heißt dann Stress und Gefühlslosigkeit auf allen Ebenen. Somit entsteht die ständige Suche nach Zufriedenheit. Viele denken: Ich bin im falschen Leben. Sowas kann tatsächlich sein, da man sich dementsprechend auch mit falschen Menschen umgibt. Oh Gott, das sind wahre Energieräuber. Was kann man dagegen tun? Du kannst deine Glaubenssätze ändern, die tief in dir verankert sind.

Ändere deine Glaubenssätze

Also, hast du einen schlechten Selbstwert, dann liegt das an deinen Glaubenssätzen, die du aufgrund deiner Vergangenheit, aus Kindheit, Jugend und Gegenwart in deinem Unterbewusstsein gespeichert hast. Typische Glaubenssätze könnten sein: Ich bin es nicht wert, geliebt zu werden. Ich gefalle mir nicht. Ich darf keine Fehler machen. Ich muss lieb sein und darf nicht anecken. Harmoniestreben ist übrigens auch eine Schutzstrategie. Das heißt, man möchte die Erwartungen der Menschen stets erfüllen. Das bedeutet aber auch, dass man eigene Gefühle und Wünsche unterdrückt, also das eigene innere Wesen kommt nicht voll zur Entfaltung. Weiterhin unterdrücken wir damit eben auch Gefühle. Das kostet wieder so richtig Energie. Denn freiwillige Unterwerfung tut nicht gut. Manche reagieren folglich mit passiver Aggression. Sie bauen Mauern auf oder entfernen sich aus dem Kontakt. Natürlich liegt Verhalten in den Genen. Oft zeigt sich das in der Körperhaltung, ob sich jemand permanent anpasst. Verspannungen können hier vermehrt auftreten, vor allem im Rücken- und Schulterbereich. Also müssen positive Glaubenssätze her.

Was kannst du tun?

Entspanne dich und forme deine negativen Glaubenssätze in positive um. Zum Beispiel: Ich bin es Wert, geliebt zu werden. Ich werde geliebt. Ich bin zufrieden mit mir selbst. Menschen mögen mich. Ich lasse nur noch positive Energien in mein Leben.

Also ganz einfach! Aber nicht nur einmal sprechen oder denken, sondern immer wieder, vor dem Schlafengehen zum Beispiel.

Oder meditiere dabei! Wir gehen noch mal kurz in die Kindheit. Erziehung spielt hier eine große Rolle. Wenn sich ein Kind immer wieder den Erwartungen und Wünschen der Eltern beugt, dann kann es sich später nicht richtig behaupten. Deshalb sollte man als Eltern immer ein gewisses Maß an Durchsetzung walten lassen, damit die kleine Kinderpersönlichkeit nicht gebrochen wird. Denn so können später mal Bindungsängste entstehen. Oft haben diese Kinder Eltern, oft die Mutter, die sie sehr vereinnahmt haben.

Schlussendlich: Auf jeden Fall kannst du deinen Selbstwert ändern, indem du deine Glaubenssätze änderst. Aber zuerst musst du diese herausfinden, ein Coaching kann dabei gut helfen. Ich habe super Erfahrungen mit Hypnose-Sitzungen gemacht. Denn was nützt der größte Erfolg, wenn man sich einsam fühlt – und noch mehr Reichtum macht auch nicht glücklich. Noch mehr Schönheit natürlich auch nicht. Denn damit bekommst du auch bloß keinen besseren Partner oder Partnerin.

Also hole dir neue Energien, lass Neues zu, lernen andere Menschen kennen, so kannst dein Energiefeld schnell verändern. Oder versuche das zu machen, was dir ganz viel Lebensfreude beschert. Bei mir ist das Zumba.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden