https://pixabay.com/de/photos/m%c3%b6bel-wohnzimmer-modern-998265/

Gemütliches Zuhause – was macht Wohnräume kuschelig und bequem?

Zuhause gemütlich gestalten

Die eigene Wohnung oder das Eigenheim werden als private Rückzugsorte betrachtet. Unabhängig davon, ob sich das Zuhause auf Mallorca oder in Deutschland befindet, will man es dort gemütlich haben. Doch was macht den Wohnsitz kuschelig und bequem? Der Einrichtungsstil, bestimmte Materialien, Dekoration und Möblierung können dafür sorgen, dass wir uns in unseren Räumlichkeiten wohlfühlen.

So entsteht ein harmonisches Gesamtbild

Bei der Einrichtungsplanung für ein neues Zuhause gilt es, einige Details zu beachten. Damit die Wohnräume harmonisch wirken, sollte man sich auf einen bestimmten Einrichtungsstil einigen. Außerdem ist es wichtig, die Möbel passend zu kombinieren, sodass ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Zu den vielseitig einsetzbaren Möbelstücken zählt der Couchtisch, der oft mit einem Beistelltisch verwechselt wird. Dabei gibt es einige Unterschiede zwischen beiden Tisch-Arten. So wird ein Couchtisch üblicherweise vor die Couch gestellt, während ein Beistelltisch anderen Möbeln „beigestellt“ wird. Zudem ist der Couchtisch meist niedriger und größer als ein Beistelltisch. Auch in ihren Funktionen unterscheiden sich die zwei Tisch-Typen voneinander. Ein Couchtisch kann praktisch als Abstellfläche für Getränke und Mahlzeiten, für Snacks zum Fernsehen, zur Ablage von Zeitschriften und anderen literarischen Erzeugnissen verwendet werden. Niedrige Couchtische werden von Kindern oft zum Spielen genutzt, während Erwachsene ihr Laptop auf dem Tisch vor der Couch positionieren. Soll der Couchtisch zum Essen und Arbeiten dienen, sollte der Tisch höher sein als die bei Beistelltischen üblichen 30 bis 50 Zentimeter. Couchtische für jedes Wohnzimmer kann man inzwischen auch online finden. Tische gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Wenn Kinder mit im Haushalt leben, ist die Sicherheit besonders wichtig. Bei einem runden Tisch können sich die Kleinen nicht an Ecken und Kanten stoßen. Darüber hinaus passen quadratische oder runde Couchtische optimal zu Sitzecken oder kleineren Sofas. Ein dezentes Modell lässt sich auch in einem kleinen Wohnbereich unterbringen. Große Sofas mit langen Sitzflächen können durch einen größeren rechteckigen Couchtisch perfekt ergänzt werden.

Raumgestaltung ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks

Muss ein Couchtisch unbedingt vor dem Sofa stehen oder gibt es auch andere Einsatzmöglichkeiten für einen Tisch mit kompakten Abmessungen? Häufig wird ein Raum in der Wohnung als Büro genutzt. Nicht selten sucht man dabei nach einer Lösung, um im Homeoffice entspannter zu arbeiten. Es bietet sich daher an, den Couchtisch als Ablagemöglichkeit umfunktionieren. Dabei sollte jedoch die Höhe des Tisches berücksichtigt werden, die zumeist etwas niedriger ist als die der dazugehörigen Sitzmöbel. Grundsätzlich kann ein Couchtisch auch zu dekorativen Zwecken dienen, indem eine stilvolle Vase oder ein anderes Deko-Objekt auf dem Tisch platziert wird. Ein weiteres Kriterium, das bei der Wohnraumplanung eine Rolle spielt, ist das Material der Möbel. Die Materialauswahl ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks und sollte sich am praktischen Gebrauch der Möbelstücke sowie am Einrichtungsstil orientieren. Ein Couchtisch aus Glas lässt das Wohnzimmer größer wirken. Zudem harmoniert das transparente Material mit fast jedem Wohnstil. Glas ist jedoch ein relativ sensibles Material, das regelmäßige Pflege erfordert, da kleine Verschmutzungen, Flecken und Staub auf einer Glasoberfläche schnell sichtbar werden. Einfacher zu pflegen ist ein Holzcouchtisch, der zugleich für rustikalen Charme im Zuhause sorgt.