Nicht nur zu Hause, sondern auch in der Gastronomie kommt zu Weihnachten die Gans mit Rotkohl und Klößen gerne auf den Tisch. Foto: djd/Brauerei C. & A. Veltins

Endlich feiern und genießen

Thementipp „Weihnachtliche Genüsse“

Die Adventszeit hat für die meisten Menschen zwei Seiten. Sie ist einerseits besinnlich und gemütlich, man freut sich auf Lichterglanz und Weihnachtsmarkt. Sie ist andererseits aber auch oft mit Anspannung verbunden, mit Vorbereitungen fürs Fest, Geschenkekauf und Stress bei der Arbeit. Ab Heiligabend darf man sich dann endlich ganz entspannt und hemmungslos den Genüssen im Kreise lieber Menschen hingeben, die meisten haben bis ins neue Jahr frei. Grund genug für ein Special: Es geht ums weihnachtliche Lieblingsessen, um kreative Cocktailideen, um Naschereien in Bioqualität und schließlich um eine kleine Geschenkidee für Honigliebhaberinnen und -liebhaber.

Gans wie früher: Endlich wieder Vorfreude aufs weihnachtliche Lieblingsessen

An Heiligabend werden in vielen Familien Essenstraditionen gepflegt. Einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2020 zufolge ist bei 33 Prozent der Befragten Kartoffelsalat mit Würstchen das beliebteste Gericht, in der Summe aber ist Geflügel noch mehr gefragt: Ente wollen 27 Prozent auf den Tisch bringen, bei 21 Prozent der Befragten gibt es Gans. „Zu Kartoffelsalat mit Bockwurst passt gut ein klassisches Pils, das ist leicht und spritzig“, rät Julia Klose, Biersommelière der Brauerei C. & A. Veltins. Auch mit der Weihnachtsgans kann man als Gastgeber kulinarisches Traditionsbewusstsein beweisen. Das knusprige und gut gewürzte Geflügel wird meist mit Klößen und Rotkohl serviert. „Das zum Einpinseln der Gans nötige Bier eignet sich auch zum Durstlöschen hervorragend“, so Klose.

Weihnachten und Silvester: Rezepttipps für Cocktails zum Selbermixen

Mit festlichen Cocktailkreationen, die sich mit wenig Aufwand zubereiten lassen, kann man sich selbst und seine Gäste zu Weihnachten und Silvester verwöhnen. Wichtig sind in jedem Fall hochwertige Zutaten, empfiehlt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI): „Beim Zusammenspiel der Aromen kommt es auf qualitativ hochwertige Grundprodukte an. Das gilt für ausgewählte Spirituosen wie Gin, Rum, Wodka, Brandy oder Liköre ebenso wie für die begleitenden Fruchtsäfte.“ Apfel, Orange, Cranberry oder Granatapfel bringen weihnachtliche Düfte ins Glas, ebenso wie Gewürze von Vanille bis Zimt.

Naschen mit gutem Gewissen: Leckereien in Bioqualität

Weihnachten ohne süße Leckereien wie Zimtsterne, Dominosteine oder Lebkuchen? Das wäre für die meisten undenkbar. Allerdings gibt es große Unterschiede bei den Weihnachtsgebäcken. Dabei sind auch gesunde Weihnachtsgenüsse erhältlich. Die Spezialitäten von Egle etwa werden aus ausgewählten Zutaten in Bioqualität hergestellt, enthalten wertvolles Dinkelmehl, keinen Cassiazimt und wichtige Ballaststoffe. Wer sich gar nicht entscheiden kann, findet zum Beispiel mit dem „Sparpaket“ unter www.egle.de einen bunten Mix von fünf Delikatessen. Mit der mitgelieferten Geschenktasche hat man ein Präsent, das bei Genießern garantiert gut ankommt. Das Set „Kaminfeuer“ wärmt mit einem Bio-Glühwein, beim „Fruchtzauber“ ist neben Naschereien stattdessen ein alkoholfreier Punsch enthalten.

Geschenkidee für Honigliebhaber: Exotische Rarität aus Tasmanien

Eine schöne Geschenkidee für Honigliebhaber und alle, die es werden wollen, ist der exotisch-blumige Breitsamer Leatherwood Honig aus den unberührten Regenwäldern Tasmaniens. Angelockt vom unwiderstehlichen Duft der weißen, wildrosenähnlichen Blüten des seltenen Leatherwood-Baums, lassen Abertausende Bienen aus dem süßen Nektar einen einzigartigen Honig entstehen, der den Charakter des Baumes widerspiegelt. Mit großer Sorgfalt wird der Honig vor Ort von der Tasmanian Honey Company geimkert. Feinschmecker schätzen die seidenweiche Textur und das exotisch-blumige Aroma. Breitsamer Tasmanischer Leatherwood Honig ist online unter www.breitsamer.de/shop für 14,99 Euro erhältlich.