Was ist aus den guten Vorsätzen geworden?

Was ist aus euren Vorsätzen geworden?

Ballermann® Radio fragt: Was ist aus euren Vorsätzen geworden?

Viele nehmen sie sich ganz fest vor und „vergessen“ sie nach einiger Zeit wieder: Die guten Vorsätze, die zum Jahreswechsel so wohlwollend die Gedanken beherrschen. Da die Halbzeit des Jahres 2019 kurz bevorsteht, möchten wir von Ballermann® Radio nun von euch wissen, welche eurer Jahresvorsätze euch immer noch beschäftigen und ob ihr vielleicht sogar außergewöhnliche Ziele anstrebt. Außerdem erfahrt ihr noch einige Tipps, die euch helfen sollen, dem Abtauchen von guten Vorsätzen ein Schnippchen zu schlagen.

Das In und Out der guten Vorsätze

Es scheint eine Art Volkssport zu sein, denn Jahr für Jahr kehren bei vielen die guten Vorsätze wieder. Eine alljährliche Forsa-Umfrage besagt, dass dies in etwa 40 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen tun. Bemerkenswerterweise ähneln sich die häufigsten Zielsetzungen jedes Jahr – wie zum Beispiel abzunehmen und mehr Sport zu treiben, weniger und gesünder zu essen, mit dem Rauchen aufzuhören oder mehr Zeit für sich und Freunde zu haben. Platz 1 im Ranking der guten Vorsätze für 2019 lautet übrigens, Stress zu vermeiden und abzubauen, wie 62 Prozent der Vorsatzwilligen angaben. Das Leben soll im neuen Jahr einfach ‚gut‘ und ’neu‘ werden. So scheint die Devise zu lauten.

Aber nur etwa die Hälfte hält ihre Vorhaben länger als zwei bis drei Monate oder gar dauerhaft ein. Gründe für das Scheitern mag es viele geben. Die einen möchten vielleicht nur ihr Gewissen beruhigen, andere verlieren ihr Ziel im Alltagsstress aus den Augen oder schaffen es einfach nicht, konsequent für ihren Vorsatz zu kämpfen. Hier ist Motivation das Stichwort, woraus sich einige Tipps ergeben, die eigenen Vorsätze womöglich doch zu erreichen:

– Sich nicht überfordern, sondern kleine Ziele stecken

– Zeitliche Etappen festlegen und Stand des Vorsatzes prüfen

– Mehr gemeinsam mit Freunden oder Familie angehen, wie etwa Sport oder Essensgewohnheiten

– Nicht das schlechte Gewissen beim Scheitern pflegen, sondern einen neuen Anlauf nehmen

Die Jahreshalbzeit ist ein guter Anlass, seine Vorsätze auf den Prüfstand zu schicken. Oder was meint ihr?

Ballermann® Radio sucht nach außergewöhnlichen Vorsätzen

Nichts gegen die ‚herkömmlichen‘ Vorsätze, die sicherlich für jeden Einzelnen ihre Berechtigung haben. Doch darüber hinaus möchte Ballermann® Radio scheinbar unwichtigen oder oft vernachlässigten Dingen eine Stimme geben. Habt ihr außergewöhnliche Vorsätze? Dann schreibt uns diese und auch, wie deren aktueller Stand zur Jahreshälfte aussieht.

Dies können witzige oder ernste Vorhaben sein, wie beispielsweise dem griesgrämigen Nachbarn jeden Morgen einen besonders fröhlichen Gruß entgegenzuschmettern, der Oma einmal die Woche ein Blümchen zu schenken oder mehr Plastikmüll einzusparen.

Egal, was es ist: Erzählt uns eure besonderen Vorsätze einfach per E-Mail! Wir werden eure Zusendungen auswerten und darüber auf der Plattform von Ballermann® Radio berichten.