Schalke Ole 2019

Ballermann-Vollgas in der Veltins-Arena

Partyspaß hoch 10: Sensationelles Ballermann-Feeling beim Ole-Party-Finale 2019

Was für eine Bomben-Stimmung! Wer am Samstag, den 12.10.2019, in der VELTINS-Arena bei der letzten Ole-Party nicht dabei war, hat definitiv was verpasst! Denn solch eine Veranstaltung lässt sich kaum noch toppen! Die Ole-Partys zählen zu den beliebtesten Open Air-Touren in Deutschland. Von Event zu Event sorgen gefragte Stars für pure Feierlaune. Mit dem Ole-Event in Gelsenkirchen ging die erfolgreiche Partysaison 2019 zu Ende. An diesem großartigen Ole-Flair wollten wir von Ballermann-Radio euch natürlich per Live-Übertragung teilhaben lassen.

Ballermann-Vollgas in der Veltins-Arena

Pünktlich zum Einlass um 13.00 Uhr stürmte das Partyvolk voller Vorfreude in die Schalke-Arena. Ab 14.00 Uhr mischten beliebte Schlagerkünstler und Stars die tobende Menge auf. Egal, wo man hinsah: Kreischende und tanzende Besucher mit Bier in der Hand, blinkendem Haarschmuck, ausgefallenen Party-Styles und Flamingo- oder Einhorn-Luftballons! Konfetti-Kanonen sowie Bühnenfeuerwerk begeisterten die Gäste immer wieder aufs Neue.

Promis bereiten unvergleichliches Feiererlebnis

Zu Beginn erfreuten Stars wie Neon, Sabbotage, Michael Wendler, DJ Düse, Silvia Wollny oder Pietro Lombardi die grölenden Partygäste. Die Moderatoren Lorenz Büffel und Christian Schall leiteten fröhlich durch den Ole-Abend. Scarlet Flair, Michelle oder Isi Glück zogen auf der Bühne zusätzlich mit ihrem sexy Look die Augen auf sich. Aber auch Almklausi, Willi Herren, Oli P., Mickie Krause, Ikke Hüftgold, Stereoact, Jürgen Drews und Ingo ohne Flamingo bescherten der Partymeute einen unvergesslichen Abend. Den krönenden Abschluss bildeten Honk!, Lorenz Büffel, Die Atzen und Mia Julia, die mit ihren Songs nochmal so richtig einheizten. Um 23.00 Uhr endete die tolle Ole-Party.

Ballermann-Radio dankt den Veranstaltern und allen fleißigen Helfern, Stars und vor allem dem feierwütigen Partyvolk für die gelungene Party!

weitere Infos