Ballermann News

Ballermann ist schön, es gibt aber auch viel Abwechslung auf Mallorca

Ballermann News: Abwechslung garantiert – Warum Mallorca so viele Touristen anzieht

Jedes Jahr zieht es tausende von feierlustigen Touristen zum Ballermann. Sonne, Strand und Party stehen dabei meistens im Vordergrund der eins bis zwei aufregenden Wochen. Doch die spanische Insel hat noch mehr zu bieten und kann mit viel Abwechslung glänzen. Wer will, findet nämlich auch viel Kultur und ruhige Landschaften, die fast schon ein krasser Kontrast zum wilden Partyleben des Ballermanns sind.

Wenn Du also eine Abwechslung brauchst, Dich entspannen willst oder die lokale Kultur näher kennenlernen möchtest, dann gibt es auf Mallorca zahlreiche passende Orte dafür.

Die Hauptstadt Palma ist ein kulturelles Highlight

Zwar kommen die meisten mit dem Flugzeug in Palma an, doch viele nehmen sich nicht wirklich die Zeit, die Hauptstadt der Insel zu erkunden. Dabei kann Palma ein kultureller Höhepunkt jeder Ballermann-Reise sein, es gibt nämlich viel zu sehen und zu entdecken. Die moderne Stadt mit ihren schönen Gebäuden, Promenaden und Gärten erstreckt sich über eine Länge von 11 km entlang der Küste. Zu den kulturellen Einrichtungen Palmas gehören eine Abteilung der Universität von Barcelona sowie Kunstmuseen und Galerien. Palma ist der Sitz der Universität der Balearen und somit das kulturelle und wissenschaftliche Zentrum der Region.

Es gibt auch zahlreiche imposante Bauwerke in Palma, die einfach jeder einmal gesehen haben muss. Das Highlight der mallorquinischen Hauptstadt ist die riesige Kathedrale von Palma (Kathedrale La Seu), die fast 110 Meter lang, 33 Meter breit und 44 Meter hoch ist. Damit ist dieses goldfarbene Sandsteingebäude eines der höchsten gotischen Gebäude Europas. Weitere Höhepunkte sind der Königspalast La Almudaina sowie der dazugehörige königliche Garten (Jardines de S’Hort del Rei). Wer mit den lokalen Einwohnern in Kontakt treten möchte, der besucht die größte Markthalle der Stadt (Mercat de l’Olivar).

Ein weiteres Erlebnis ist der Hafen von Palma, der für Mallorca sprichwörtlich als Tor zur Welt gilt. Seit hunderten von Jahren werden hier wichtige Güter von und zu der Insel transportiert, die das Leben erst ermöglichen. Hier legen auch regelmäßig riesige Kreuzfahrschiffe mit Ihren tausenden von Touristen an. Am Hafen von Palma findet man auch das größte Casino von Mallorca, das Luckia Casino Mallorca. Dort zieht es dann die spielfreudigen Besucher, die an Blackjack-Tischen und Spielautomaten ihr Glück versuchen.

Atemberaubende Landschaften als perfekter Ausgleich

Wer es hingegen etwas ruhiger mag, findet auf Mallorca auch atemberaubende Landschaften abseits der Hauptstadt und Ballermann. Am nördlichen Zipfel der Insel gibt es beispielsweise das Cap de Formentor, ein windreicher Küstenabschnitt mit traumhaftem Ausblick. Das Tor zu all dem ist die hübsche Stadt Port de Pollença. Am besten lässt sich die Gegend mit dem Auto erkunden. Die Straßen schlängeln sich im Zickzack zwischen Johannisbrotbäumen und Aleppokiefern hindurch und führen zu tief eingeschnittenen Meeresbuchten. Halte nach dem Leuchtturm Ausschau, von dem aus Du bis zur Nachbarinsel Menorca im Osten blicken kannst.

Im Süden der Insel findet man den traumhaften Sandstrand Es Trenc. Das ist ein herrliches Beispiel dafür, wie gut die Strände Mallorcas sein können. Er erstreckt sich über satte 4 km zwischen dem kleinen Ort Ses Covetes und dem Bootshafen von Colònia de Sant Jordi. Vom kristallklaren, blauen Wasser hin zu den chilligen Strandbars strahlt hier alles Ruhe und Gelassenheit aus. Hier kannst Du schwimmen, chillen, schnorcheln und Deine Bräune auffrischen. Vergiss auch nicht, eine Tüte des lokalen Salzes zu kaufen – dieser gehört nämlich zu den besten von Spanien.

Im nördlichen Zentrum findest du dann noch den Berg Puig Major. Er ist kaum zu übersehen – der Gipfel ist satte 1.445 Meter hoch und liegt im Herzen des großen Gebirges Serra de Tramuntana. Er ist von der Ostküste und der Stadt Palma aus zu sehen. Der Gipfel ist von Wanderwegen und Trekkingrouten durchzogen, und es gibt sogar einen Rundweg um ihn herum, den Cami des Cingles. Es erwarten Dich fantastische Aussichten und zahlreiche rustikale Hochlanddörfer. Die Aussicht vom Gipfel ist absolut spektakulär, mit schimmernden Bergseen und dem weiten Blau des Mittelmeers auf allen vier Seiten.