Musik und Fußball: Das passt

Was Musik für den Fußball bedeutet

Party und Schlagerradio: dafür stehen wir als Deutschlands Partysender Nr. 1. Hier kann man mitfeiern und über die Ballermann Radio Playlist auch die Lieblingssongs suchen. Doch Musik ist mehr als nur Ballermann. Sie ist auch ein wichtiger Bestandteil einer Sportart, welche wir alle lieben und verfolgen: Fußball. Es gibt hier die verschiedensten Arten der Lieder – egal, ob Torhymnen, Vereinshymnen oder Fangesänge. Fast nirgendwo sieht man so viele Menschen, welche gleichzeitig dasselbe Lied grölen. Ok, vielleicht auf den Ballermann Partys. Wir von Ballermann-Radio stellen euch vor, was Musik für den Fußball bedeutet.

Hey, was geht ab, wir feiern das ganze Spiel

Fansongs haben einen ganz speziellen Platz in den Herzen der Fußballfans. Mit diesen wird das Team über 90 Minuten angefeuert. Dafür werden immer wieder beliebte Lieder umgedichtet, um entweder die eigene Mannschaft zu unterstützen oder die gegnerische zu entnerven. Auf Watson.de findet man eine Ansammlung an den bekanntesten Liedern, welche heute von Fußballfans verwendet werden. In England sind die Fantraditionen anders gehalten als in Deutschland, was sich auch bei den Fangesängen zeigt. Abseits.at erklärt, dass dieser Unterschied die Folge einer absichtlichen Verteuerung der Ticketpreise war, weswegen sich Arbeiter den Eintritt nicht mehr leisten konnten. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit. In Realität wurden die Hooligans zu einem zu großen Problem. Regelmäßig kam es zu Ausschreitungen, was den normalen Zuschauer vom Stadion fernhielt. Erst mit einer Sitzplatzpflicht und einer Anhebung der Preise konnte dieses Problem gelöst werden. Dadurch gibt es in englischen Stadien mehr eine situationsabhängige Unterstützung. Dabei wird die Mannschaft in guten Phasen angefeuert und in schlechten Momenten unterstützt. Das steht im Gegensatz zur deutschen Fankultur, wo es einen 90-minütigen, monotonen Gesang gibt. Ebenfalls sind englische Fans mit den Gesängen kreativer. Auf YouTube gibt es unterhaltsame Videos dazu.

Die Hymnen des Sports

Jeder kennt bestimmte Hymnen einzelner Vereine. Mittlerweile hat fast jeder Club sein eigenes Lied, welches vor jeder Partie gespielt wird. Auch hier singen die Fans gerne mit und stimmen sich auf das kommende Spiel ein. Ein Lied sticht dabei heraus. „You’ll never walk alone“ von Gerry and The Pacemakers ist wohl die bekannteste Fußballhymne aller Zeiten. Derzeit wird sie in Dortmund, Celtic Glasgow und Liverpool gespielt. Vor allem die Engländer haben das Lied, wie kein anderer Verein geprägt. Einerseits schüchtert das Lied den Gegner beim Einlaufen ein, andererseits gibt es dem eigenen Team zusätzliche Kraft. Das trägt zur ganz besonderen Atmosphäre von Anfield bei. Wenn das Stadion voll ist und ein wichtiges Spiel ansteht, kann es über Sieg und Niederlage entscheiden. Deswegen hat Liverpool auch auf Betway Sportwetten wieder hervorragende Chancen auf den Champions League Triumph mit einer Quote von 6,50 (Stand 25.08.2022). Bei KO-Spielen wird hier auch mithilfe der Hymne eine besondere Stimmung kreiert. Teams, welche das noch nicht aus der englischen Premier League kennen, haben dadurch einen klaren Nachteil.

Mit der Tormusik kommt der Zirkus in die Stadt

Vor dem Spiel, beim Einlaufen, in der Halbzeit und nach dem Spiel wird über die Lautstärker Musik gespielt. Dazwischen haben die Fans das sagen, oder? Das stimmt, bis auf einzelne positive Ausnahmen: Tore der Heimmannschaft. Dafür hat jede Mannschaft eine eigene Torhymne, mit welcher der Treffer gebührend gefeiert wird. Dieses Lied ist oft nur wenige Sekunden lang und hat für jeden Verein eine eigene Bedeutung. Dabei variiert der Vibe der Musik je Verein. Jeder Verein fürchtet das „Jabadabadu“ der Münchner Allianz-Arena. Das ist ein Zeichen, dass Bayern München erneut ein Tor erzielt hat. Während gegnerische Fans das Wort kaum mehr hören können, feiern die Münchner Fans, als ob gerade das Oktoberfest in der Stadt wäre. Während in München bei einem Tor der Zirkus in die Stadt kommt, gibt es wie bei Greuther Fürth und Köln auch Vereine, welche Schlagermusik spielen. In den letzten Jahren wird auch elektronische Musik immer beliebter. Oftmals verwenden die Vereine auch ganz einfach die eigene Vereinshymne auch als Tormusik.

Musik im Sport ist etwas besonders. Dabei ist sie ähnlich wie Ballermann Musik, verbindet die Menschen und bringt sie gemeinsam zum Singen. Ebenfalls stimmt sie auf besondere Partys und Feiern ein und sorgt für fröhliche Stimmung. Die Fans haben im Fußball einen gewichtigen Einfluss auf das Spiel. Der Signal-Iduna-Park und die Anfield Road sind für gegnerische Mannschaften immer unangenehme Auswärtsspiele. Ein Grund dafür ist die Unterstützung der Fans mit ihrer Musik.