Wendja - Abriss Austria

Wendja – Abriss Austria

Ballermann Radio Neuvorstellung

Die aktuelle Single „Abriss Austria“ tendiert zu HipHop-Beats im Club- und Partysound

Wendjas Album „POET & PROLET“ überzeugt mit locker hingelegten Raps mit Köpfchen, mit tiefer gelegten Poptracks ohne Castingkontrolle und brandheißen Beats zum Runterkommen. Schon 2013 veröffentlichte Wendja sein erstes Solo-Album, das auf #4 in Österreich chartete – danach braucht der junge Musiker erstmal eine Pause, um sich mit seiner eigenen Geschichte auseinanderzusetzen und seine Zerrissenheit zu reflektieren. Erlösung kommt mit der Rückbesinnung auf seine Wurzeln! Er arbeitet dabei verstärkt mit coolen Dance-Grooves, die er mit innovativen Elekro-Elementen verziert. Coole Sounds mischen sich mit ehrlichen Texten.

Die aktuelle Single „Abriss Austria“ tendiert zu HipHop-Beats im Club- und Partysound. Im fröhlich-frechem Ösi-Gossenjargon geht’s um Sex, Drugs und muffig, versoffene Skihütten. Also frei und rotzig um „Abriss Austria“! Wendja lässt dafür Drums und Bässe undergroundig grooven und pumpen. Er setzt mit seinem ironischen Proletenscharm die Abrissbirne an die feucht-fröhliche Aprés Ski Gaudi. Hier gibt es den brutal neuen Sound zu Skifahren, Schnaps, Sex und Joints. Das ist Wendja und das ist irgendwie total derb. „Abriss Austria“ halt! Wer Wendja mal live sehen will, kann das bei der „Bad Guys Go To Hell“-Tournee von Sierra Kidd tun. Wendja tritt dort als Special Guest auf. Passend zur Tour bringt Wendja am 4. November auch noch eine EP mit fünf neuen Songs raus, die ein perfekter Vorgeschmack auf das 2017 erscheinende Album „POET & PROLET“ ist. WENDJA Die Single „ABRISS AUSTRIA“ erscheint am 04. November 2016. Das Album „POET & PROLET“ wird am 03. Februar 2017 veröffentlicht.

WENDJA auf Tour Di 08.11.2016 Leipzig, Moritzbastei Mi 09.11.2016 Dresden, Puschkin Do 10.11.2016 Jena, F-Haus Fr 11.11.2016 Magdeburg, Factory Sa 12.11.2016 Cottbus, Alte Chemiefabrik Do 17.11.2016 Frankfurt, Nachtleben Fr 18.11.2016 Bremen, Kulturbahnhof Sa 26.11.2016 Bochum, Matrix So 27.11.2016 Köln, Underground Do 01.12.2016 Berlin, Postbahnhof Fr 02.12.2016 Rostock, Helgas Stadtpalast Sa 03.12.2016 Hamburg, Nochtspeicher So 04.12.2016 Hannover, Faust Do 08.12.2016 Osnabrück, Kleine Freiheit Di 13.12.2016 Stuttgart, clubCANN Mi 14.12.2016 Konstanz, Kulturladen Do 15.12.2016 Karlsruhe, Substage Fr 16.12.2016 Nürnberg, Hirsch Sa 17.12.2016 Regensburg, Antoniushaus So 18.12.2016 München, Backstage