Anna-Maria Zimmermann – das Album „himmelbLAu“

Anna-Maria Zimmermann – das Album  himmelbLAu

inkl. der Hitsingle „Himmelblaue Augen“ ab 19.05.

Anfang des Jahres erfüllte sich Anna-Maria Zimmermann eine Lebenstraum: Sie flog nach Los Angeles! Ließ die „Stadt der Engel“ und das kalifornische Lebensgefühl auf sich wirken. Schlenderte über den Walk of Fame und fuhr im Cabrio die Pazifikküste entlang. Posierte am Rande von Hollywood für ein Fotoshooting und drehte dort auch das Video zu „Himmelblaue Augen“. Kam inspiriert zurück und nahm die Inspiration mit in die Arbeiten am neuen Album. Darum auch die Schreibweise: Das „LA“ im Wort  himmelbLAu  wird großgeschrieben. „Die Stadt hat mir gut getan“, sagt sie, „das darf man ruhig sehen.“

Alles neu?

„Vielleicht nicht alles“, schmunzelt Anna-Maria, „aber schon das Eine oder Andere. Ich glaube, wir hatten in den letzten zehn Jahren eine wirklich gute ‚Anna-Linie‘. Vielleicht haben wir hier eine neue gefunden oder sie zumindest ein bisschen neu ausgerichtet. Ich glaube, das Album ‚himmelbLAu‘ ist wirklich anders als meine vorherigen. Meine Familie ist jedenfalls schon mal begeistert.“ Und dann lacht sie. Dieses typische Anna-Maria-Lachen. Charmant und süß, aber auch klar und offen. All das ist sie selbst auch. „Ich glaube, ich hab mein Team bei diesem Album mal wieder gut gequält. Wenn ich etwas will, kann ich hartnäckig sein. Aber ich war immer so und letztlich kann ich auch nicht anders.“ Ihre Hochzeit vor zwei Jahren und die Bildung des neuen Teams haben die 28-Jährige noch selbstbewusster gemacht.

Natürlich beinhaltet das Album  himmelbLAu – allen Neuerungen zum Trotz – auch wieder eine Menge tanzbarer Popschlager, in denen Anna-Marias charakteristische Stimme strahlen, und die Künstlerin ihre Energie ausleben kann. Da ist zum Beispiel „Tinte“, der als neu produzierte Solo-Version in frischem Glanz erstrahlt, oder hitverdächtige brandneue Songs wie „Tu’s für dich“, „Brich mir mein Herz“, „Die Gefühle von letzter Nacht“ oder „Ich würd es wieder tun“. Aber Anna-Maria kann auch anders: Mit „Verheddert“ ist ihr ein sensationeller Doo-Wop gelungen und mit „Wo schläfst du heut Nacht“ ein Jive mit 80er-Jahre-Feeling. Und dann zwei große Balladen mit Gänsehaut-Faktor: „Niemand berührt mich wie du“ und „Mehr und mehr“. Eingefasst werden die Albumtracks natürlich durch „Himmelblaue Augen“, den neuen Superhit, in gleich zwei Versionen. Eine runde Sache, dieses himmelbLAu.

Das Album „himmelbLAu“ erscheint am 19. Mai nicht nur in der Standard-Edition, sondern auch in einer limitierten Fanbox